Mit Schwung über die Bodenwellen

Die Grundschulkinder und Vertreter der Organisatoren freuen sich auf einen sportlichen und spannenden Radsport-Vormittag.
Die Grundschulkinder und Vertreter der Organisatoren freuen sich auf einen sportlichen und spannenden Radsport-Vormittag.

Einen sportlichen Samstagvormittag legten die Grundschulkinder hin, die sich der

Herausforderung Geschicklichkeitsparcours stellten. Auf dem Gelände der

Baustoffhandlung Theodor Elbers GmbH & Co. KG in Amelsbüren nahmen sie

Bodenwellen, Treppen oder einen Slalom-Parcours unter die Räder. Bei bestem Wetter

schulten der Radsportverein Münster und die Theodor Elbers GmbH & Co. KG,

gemeinsam Ausrichter und Namensgeber des Hiltruper Traditions-Radrennens „Elbers

Cup – 88mal um die Marktallee“, die Kinder in Sachen Fahrrad-Sicherheit.

 

„Wir hatten wie bei der Erstauflage im vergangenen Jahr super Wetter, die Aktion ist

auch diesmal wieder gut angekommen“, erklärte Martin Linder, Prokurist der Firma

Elbers. Kursleiter war in diesem Jahr der RSV-Spitzenamateur Jarno Reimers. Auch die

beiden Junioren-Fahrer Hannes Wulfert und Jonas Messerschmidt, Messerschmidt ist

Deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren, standen den Kindern Rede und Antwort in Sachen Rennsport.

 

Mit dem Geschicklichkeitsparcours wollen die beiden Partner einen Beitrag zum

sicheren Umgang der Kinder mit dem Fahrrad im Straßenverkehr leisten. „Es war wieder schön zu sehen, wie schnell die Kinder lernen, ihre Angst verlieren und sicherer

werden“, freute sich Gideon Schwarze, 1. Vorsitzender des Radsportvereins Münster.

Beim großen Radrennen am 22. Juni auf der Hiltruper Marktallee können die Kinder

wieder auf ihre Leezen steigen: Ihre Urkunde vom Geschicklichkeitsparcours berechtigt sie zur Teilnahme am „Fette-Reifen- Rennen“ für Kinder und Jugendliche am

Freitagabend vor großem Publikum.